Scheidung besser mit Kaffee oder Tee?

von Bernhard Schmeilzl
Deutsch-britische Ehepaare haben die Qual der Wahl: Sollte man sich besser in England oder in Deutschland scheiden lassen?

Ein Überblick über die Vor- und Nachteile eines Scheidungsverfahrens in England und Deutschland

Kriselt es zwischen deutsch-britischen Ehepaaren, sollte sich jeder Ehegatte frühzeitig überlegen, wo im Ernstfall das Scheidungsverfahren durchgeführt werden soll. Zwischen England und Deutschland gibt es im Scheidungsrecht nämlich ganz gravierende Unterschiede. Wer zuerst den Antrag stellt, kann dadurch das juristische Spielfeld auswählen. London den Spitznamen „Divorce Capital of the World”. Gilt das nur für Promi-Scheidungen der Preisklasse Mick Jagger, Paul McCartney, Bernie Ecclestone und Phil Collins, oder holt eine Ehefrau vor englischen Gerichten generell mehr heraus als in Deutschland? Wo geht die Scheidung schneller? Wie sieht es mit den Kosten aus?

Man sieht: So aufregend und spannend eine internationale Ehe ist, rechtlich bringt sie – vor allem wenn sie scheitert – eine Menge juristischer Probleme mit sich. Dieser Artikel beleuchtet die Unwägbarkeiten eines Scheidungsverfahrens mit grenzüberschreitendem Bezug am Beispiel der Staaten England/Wales und Deutschland und gibt Tipps, was man in der Praxis bedenken sollte.

1. An welches Gericht wendet man sich?

Die Verordnung (EG) Nr. 2201/2003 vom 27. November 2003, auch EuEheVO oder Brüssel IIa- VO genannt, gibt Scheidungswilligen mehrere mögliche Gerichtsorte an die Hand, bei denen sie ihr Scheidungsverfahren einleiten können. Dabei besteht kein Rangverhältnis, sondern derjenige, der als erstes von beiden Partnern das Scheidungsverfahren einleiten will, hat die Wahl. Entscheidend ist in den meisten Fällen, wo der gemeinsame sog. gewöhnliche Aufenthaltsort, d.h. der Lebensmittelpunkt eines oder beider Ehepartner ist bzw. war. Mit gewöhnlichem Aufenthaltsort ist der dauerhafte Lebensmittelpunkt gemeint ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK