Esel sollen nicht einsam bleiben

von Udo Vetter

Einsame Esel haben Hilfe verdient, jedenfalls wenn sie echte Esel sind. Das Verwaltungsgericht Trier musste sich jetzt mit so einem armen Tier beschäftigen.

Ein Eselhengst wurde auf einem Privatgrundstück ganz allein gehalten, und das seit mehreren Jahren. Nach Feststellungen des Amtstierarztes zeigte das Tier bereits Verhaltensauffälligkeiten, was auf fehlende Gesellschaft zurückzuführen sei.

Auch ein Esel habe Anspruch auf soziale Kontakte, meinte nun das Gericht. Dies erg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK