Aktuell mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer im Namen der Universum Film GmbH das Filmwerk Vampire Academy ab

Tweet

Bildnachweis: Pixabay.com

Aktuell mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer aus München im Auftrag der Universum Film GmbH das Filmwerk Vampire Academy ab. Es wird behauptet, der Film sei über eine Tauschbörse anderen Internetnutzern einer unbegrenzten Anzahl von weiteren Nutzern zum Herunterladen angeboten worden. Mit der Abmahnung werden Beseitigungs-, Unterlassungs-, Aufwendungs- und Schadensersatzansprüche geltend gemacht. Der Empfänger der Abmahnung von Waldorf Frommer wird aufgefordert, innerhalb einer kurz bemessenen Frist die angebliche Rechtsverletzung zu beseitigen und es künftig zu unterlassen, Dateien im Internet öffentlich zugänglich zu machen.

Viele Internetnutzer sind sich nicht bewusst Tauschbörsenprogramme genutzt zu haben, worüber die vermeintliche Urheberrechtsverletzung hätte begangen werden können. In der Abmahnung selbst ist von der Nutzung der Tauschbörse bittorrent die Rede. Als Peer-2-Peer-Netzwerke haben sich mittlerweile jedoch auch die sogenannten Zwitterdienste Popcorn time und Cuevana entpuppt (näheres dazu hier ). Bei diesen Programmen handelt es sich nämlich nicht, wie der erste Eindruck erwecken mag, um reine Streaming-Dienste. Über diese Portale geschaute Filme werden vielmehr auf den Computer heruntergeladen und dabei wiederum zum herunterladen für andere Nutzer der Dienste zur Verfügung gestellt.

Unterlassungsanspruch, Zahlungsansprüche

Dem Schreiben ist eine Unterlassungserklärung beigefügt, die die Kanzlei Waldorf Frommer von dem Abgemahnten verlangt, innerhalb einer sehr kurzen Frist unterschrieben zurückzusenden.

Der anwaltliche Kostenerstattungsanspruch wird mit 215,00 EUR beziffert.

Zudem wird ein Universum Film GmbH angeblich wegen des Uploads des Filmwerks Vampire Academy zustehender Schadensersatzanspruch geltend gemacht. Der Schadensersatzanspruch wird allerdings nicht konkret beziffert, sondern ein pauschaler Betrag in Höhe von 600,00 EUR verlangt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK