Sex-Täter erhält von Gericht Facebook-Verbot

von Andreas Stephan

Ein 21-jähriger Münchner hatte seit 2012 mehrere Schülerinnen in sozialen Netzwerken bedroht. Außerdem nötigte er sie, ihm Nacktfotos zu senden. Diese verbreitete er dann im Internet. Dazu kamen noch Beleidigungen als “Huren” und die Aufforderung, diese zu stalken.

Dem schob nun das Amtsgericht München einen Riegel vor: Der Ma ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK