Türkei Urlaub - Hotel ab 18 und trotzdem Kinderlärm

Ein Paar buchte ihren Urlaub in einem Hotel mit einem Mindestalter von 18 Jahren. Dennoch trafen sie in der Hotelanlage Kinder an, die angeblich den ganzen Tag lärmten. Das Amtgericht Hannover hat dazu seine Entscheidung getroffen. Der Sachverhalt

Ein Paar buchte bei der Beklagten eine Reise in die Türkei in der Zeit vom 02.-16.07.2013. Die Kosten für die Reise lagen bei 2804 €. Das Mindestalter für dieses Hotel betrug 18 Jahre. Am 21.6.2013 wurde dem Paar mitgeteilt, dass nicht vollständig ausgeschlossen werden könne, dass Kinder in der Anlage angetroffen werden.

Es wurde ihnen eine gebührenfreie Reiseänderung oder /-stornierung angeboten. Das Paar blieb jedoch und führte die Reise durch. Am 4.7.2013 rügten sie die Anwesenheit von ca. 20 Kindern. Nach Rückkehr von der Reise gewährte die Beklagte eine Reiseminderung von 10 % und zahlte 280 € aus.

Die Urlauber behaupteten, die Kinder hätten am Pool, beim Essen und am Strand den ganzen Tag Lärm und Unruhe erzeugt. Sie hielten die Reise für insgesamt wertlos und beantragten die Zahlung von weiteren 2504 €, nebst Anwaltskosten iHv 334,95 € und erhoben Klage.

Das Urteil des Amtsgerichts Hannover (Az. 558 C 2900/14)

Das Amtsgericht Hannover hat die Klage abgewiesen. Auch für den Fall, dass die Geräuschemissionen von Kindern und Familien einen Mangel darstellen würden, seien diese durch die freiwillige Erstattung von 280 € ausgeglichen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK