Gerichtliche Prokrastination

Ein unendliches Verfahren schleppt sich weiter hin: Die Klage datiert vom 19.o9.2012, also vor knapp zwei Jahren. Es geht um einen Parkplatzunfall mit ca. 2.000.- € Schaden. Zwischenzeitlich (konkret am 15.o4.2014) wurde endlich ein von Anfang an bekannter (und benannter) Unfallzeuge vernommen. Termin zur Verkündung einer Entscheidung am o8.o7.2014.

Wer nun allerdings mit einem Urteil gerechnet hatte, kennt unser Amtsgericht schlecht. Es ergeh ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK