Vor dem Start in den Urlaub: Verbandskasten prüfen

Wer mit dem Auto oder dem Motorrad in den Urlaub fährt sollte vor Reiseantritt seinen Verbandskasten überprüfen. Seit dem 1. Januar 2014 haben sich die Vorschriften geändert, mit denen der Inhalt des Verbandskastens geregelt ist. Neben den bis dahin vorgeschriebenen Materialien müssen die Kästen und zusätzlich ein 14-teiliges Set aus zugeschnittenen Pflasterstreifen, Fingerstrips und Fingerkuppenverbänden, ein Verbandpäckchen in Kindergröße sowie 2 Feuchttücher zur Hautreinigung enthalten.

Weitestgehend unbekannt ist auch, dass jeder Verbandskasten ein Verfallsdatum trägt. Auch dies sollte überprüft werden, denn Hitze und Kälte setzen den Materialien zu. Einmalhandschuhe werden spröde, Pflaster kleben nicht mehr.

Beim Beladen des Fahrzeuges sollte darauf geachtet werden, dass der Verbandskasten Notfall sofort greifbar sein muss. Im Fall der Fälle ist schnelles Handeln gefragt, Zeit für die Suche bleibt dann nicht. Aus diesem Grund sollte der Verbandskasten nicht im Kofferraum untergebracht werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK