Weisungen gegen Sexualstraftäter

von Jesko Baumhöfener

Bei Sexualstraftätern kommt es in den meisten Fällen nach Entlassung aus der Haft zu einer Führungsaufsicht, der die Person unterstellt wird, und in dessen Rahmen dem verurteilten Straftäter diverse Weisungen auferlegt werden können. Nicht selten dauert die Führungsaufsicht deutlich länger als die eigentliche Haftzeit. Insbesondere wenn die Person als rückfallgefährdet gilt, können die Weisungen im Rahmen der Führungsaufsicht auch sehr streng und umfangreich ausfallen.

  • Der Verzehr von alkoholischen Getränken,
  • der Besitz und das bei-sich-Führen von Waffen bzw ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK