Sachgrundlose Befristung: Fragen zur Verlängerung und zur Klagefrist

von Dr. Nicolai Besgen

Das Privileg der sachgrundlosen Befristung ermöglicht dem Arbeitgeber den Abschluss eines befristeten Arbeitsvertrages für die Dauer von maximal zwei Jahren. Diese zwei Jahre können auch auf kürzere (maximal vier) Zeitabschnitte verteilt werden. In diesem Fall gelten aber für die Verlä ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK