Costa Concordia – Vorbereitung für den letzten Weg

von Liz Collet

Am heutigen Montagmorgen begann vor der italienischen Insel Giglio die letzte Etappe der Bergung der Costa Concoria.

Zunächst mit der Anhebung des havarierten Kreuzfahrtschiffs zwei Meter, wie die Sprecherin der Reederei mitteilte.

Bei planmässigem Verlauf wird mit dem Fortgang der Bergung der Schlussakt zumindest insoweit erfolgen können, nachdem mehr als zweieinhalb Jahre seit der Havarie vergingen. In der Nacht des 13. Januar 2012 war das Kreuzfahrtschiff vor der kleinen toskanischen Insel Giglio auf Grund gelaufen. 32 Menschen starben. Das Wrack soll nach Genua zum Verschrotten geschleppt werden.

Beklemmend müssen die Impressionen wirken für die Überlebenden wie für die Angehörigen der Opfer der Havarie, was “Underwater footage from inside the Costa Concordia”, einem von der italienischen Polizei freigegebenem Video hier über den Channel 4 News zu sehen ist.

30 Ballast- und Auftriebscontainer wurden an die Stahlwand des 290 Meter langen Rumpfs festgeschweißt, welche die Concordia über Wasser halten sollen ...

Zum vollständigen Artikel

Underwater footage from inside the Costa Concordia released by Italian police

Ghostly video released by the Italian police shows divers swimming inside the wreck of the Costa Concordia. The Concordia sunk after hitting a reef in January 2012, and 32 people died. Sign up for Snowmail, your daily preview of what is on Channel 4 News, sent straight to your inbox, here: http://mailing.channel4.com/public/snowmail/remotebox.jsp Missed Channel 4 News? Catch up on the last seven days here: http://www.channel4.com/news/catch-up/ Channel 4 News weather forecast, with Liam Dutton: http://www.channel4.com/weather/ All the latest blog posts from the Channel 4 News on-screen talent: http://blogs.channel4.com/news/


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK