Android-Smartphone sicher löschen

Wie unter anderem auf golem.de berichtet, hat die Firma Avast zu Testzwecken gebrauchte, auf den Werkszustand zurückgesetzte und damit vermeintlich gelöschte Android-Smartphones ersteigert. Bei der Untersuchung dieser Geräte konnten jedoch diverse persönliche und davon teilweise intime Daten, insbesondere Fotos der früheren Besitzer wiederhergestellt werden.

Was wird beim Zurücksetzen gelöscht?

Welche Daten beim Zurücksetzen der Android-Geräte gelöscht werden, variiert je nach Herstellerversion von Android.

Bei Geräten mit Stock Android könne in den Einstellungen zwar die Option gewählt werden, das Gerät auf den Werkszustand zurückzusetzen. Hiermit würden allerdings lediglich die Konten und Applikationen gelöscht werden können, nicht aber die persönlichen Daten. Eine vorhandene Option, auch die persönlichen Daten zu löschen, müsste gesondert aktiviert werden.

Eine unwiederbringliche Löschung erfolgt trotzdem nicht. Vielmehr werden nur die Einträge im Dateisystem gelöscht. Je nach verwendtem Dateisystem kann es recht einfach sein, mit entsprechenden Werkzeugen wie z.B. forensischen Toolkits die gelöschten Daten wiederherzustellen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK