Fotos vom erigierten Penis?

von Thomas Will

Das sogenannte Sexting erfreut sich auch hierzulande gerade unter Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Momentan wird in den Medien regelmäßig darüber berichtet und auch in der täglichen Praxis habe ich immer häufiger damit zu tun. Beruflich, versteht sich. Beim Sexting werden über das Smartphone Nacktaufnahmen verschickt. In der Regel freiwillig. Problematisch wird das Ganze, wenn ein Beteiligter noch ein Kind, also noch kein 14 Jahre alt ist. Dann wird das Zusenden eines pornographischen Fotos nämlich schnell als sexueller Missbrauch eines Kindes geahndet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK