Reformen in Spanien sorgen für gute Nachrichten

Die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ist weiterhin positiv, doch auch in Spanien tut sich was: Die umfassenden Reformen zeigen Wirkung, die Arbeitslosigkeit sinkt und die Wirtschaftsleistung steigt wieder. Die relevanten rechtlichen Entwicklungen hat unser deutsch-spanisches Team im aktuellen Update Deutsch-Spanische Gruppe zusammengestellt.

So berichten wir von den spanischen Arbeitsrechtsreformen von Dezember 2013, die den Arbeitsplatzabbau bremsen und die Anzahl von Entlassungen reduzieren sollen.

Eine weitere wichtige Initiative der spanischen Regierung betrifft die Förderung unternehmerischer Tätigkeit. Angesichts der Wirtschaftskrise wurde das Gesetz zur Unterstützung der Unternehmer und der Internationalisierung verabschiedet, das die Gründung von Unternehmen vereinfacht und beschleunigt. Unser Beitrag geht auf die unterschiedlichen neuen Regelungen des Entrepreneurgesetzes ein.

Größere Transparenz und mehr Vertrauen in die Märkte: Das sind seit Jahren die übergeordneten Ziele der spanischen Reformen der Corporate-Governance-Regeln. Insbesondere für börsennotierte Aktiengesellschaften gibt es nun weitergehende Neuerungen, die unsere Autoren im Newsletter vorstellen.

Weitere Themen des Updates sind etwa die neue Regulierung des spanischen Elektrizitätssektors, das geänderte Verfahren für die Erteilung der integrierten Umweltgenehmigung sowie die Regulierung der spanischen Lebensmittellieferantenkette.

Dazu stellen wir für unsere spanischen Mandanten wichtige rechtliche Entwicklungen in Deutschland (in spanischer Sprache) dar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK