Coaching in der Rechtsanwaltskanzlei: Anwaltsrollen

von Johanna Busmann

Coaching in der Anwaltskanzlei klärt über Berufs-Rollen auf

Jeder Anwalt bekleidet automatisch etwa zehn Hauptrollen pro Tag mit vielen weiteren Nebenrollen, ohne jemals zu schauspielern!
Zwischen diesen Rollen wechselt er ab, normalerweise ohne jede bewusste Beachtung: Kanzleiinhaber müssen auch Unternehmer sein. Standortleiter sind ineffizient, wenn sie nicht zeitgleich gute Motivatoren sind, und Teamleiter können nichts ausrichten, ohne Arbeitsorganisator zu sein.
Jeder Anwalt spielt täglich etwa zehn berufliche Hauptrollen, und nicht in jeder Rolle sind Anwälte gut aufgestellt:

Die Wechsel zwischen den Anwaltsrollen passieren sekundenschnell fallen selten jemandem auf. Mit den Rollen wechseln Verhaltensweisen, Kleidung, Körpersprache, Tonhöhe, Aktentaschen, Sprachniveau, Orte, sogar Fähigkeiten und innere Überzeugungen – normalerweise ebenfalls ohne bewussten Plan.

Berufsrollen haben mit Schauspielerei nichts zu tun ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK