Abmahnung – 300: Rise of an Empire – von WALDORF FROMMER

von André Stämmler

Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer mit Sitz in München mahnt derzeit im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH urheberrechtliche Verstöße an dem Blockbuster 300: Rise of an Empire ab. Vorgeworfen wird die angebliche Verbreitung des Films über sogenannte Filesharing-Netzwerke

Was wird in der Abmahnung verlangt?
  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  • Schadens- und Aufwendungsersatz in Höhe von 815 EUR
Was tun bei einer Abmahnung wegen 300: Rise of an Empire?
  • Die Abmahnung sollte nicht ignoriert werden.
  • Man sollte nicht überstürzt reagieren.
  • Es sollten keine voreiligen Zahlungen geleistet werden.
  • Die beigefügte Unterlassungserklärung sollte keinesfalls unterzeichnet werden.
  • Bei Unsicherheiten sollte ein Rechtsanwalt für Urheberrecht konsultiert werden.

Wer die Abmahnung ignoriert, muss ggf. mit einer sogenannten einstweiligen Verfügung rechnen. Dies kann mit erheblichen Kosten verbunden sein.

Demgegenüber sollte man bei Erhalt wegen einer Abmahnung aber auch nicht in Panik verfallen und überstürzt handeln. Insbesondere sollte nicht vorschnell eine Unterlassungserklärung abgegeben werden oder ein „Vergleichsbetrag" an die Kanzlei gezahlt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK