Vorträge der Veranstaltung “Gesetz und Drogen”

von Christian Wickert

Am 12. Februar fand die von der Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin organisierte Fachtagung “Gesetz und Drogen” statt. Auf der Veranstaltung diskutierten Strafrechtler, Polizisten, Richter, Toxikologen und Suchtmediziner, inwieweit es sich beim Betäubungsmittelrecht um ein zeitgemäßes und wirksames Instrument zur Drogenkontrolle handelt. Der Veranstaltungsflyer ist hier einzusehen. Die Veranstalter haben nun Videomitschnitte der Vorträge online gestellt, wobei ich hier auf die Beiträge von Prof. Dr. Heino Stöver und Hubert Wimber hinweisen möchte.

Drogenkonsum und Strafrecht

Referent: Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Fachhochschule Frankfurt am Main

Teil 1: Einleitung und Meilensteine

Click here to view the embedded video.

Teil 2: Drogenpolitikprobleme & Folgen der Prohibition

Click here to view the embedded video ...

Zum vollständigen Artikel

The CIA In Numbers

The CIA In Numbers! - What do exploding cigars and poisoned wetsuits have to do with the CIA? Find out here! Subscribe to Alltime Numbers: http://bit.ly/1fjuLEn --------------- To subscribe to NightHawkInLight, click here: http://www.youtube.com/user/Nighthawkinlight?sub_confirmation=1 --------------- Connect with Alltime Numbers: Facebook: http://on.fb.me/1kH88l6 Twitter: http://bit.ly/1fjh0Wh Google+: http://bit.ly/1k9Rc3X


TEENAGE - Official US Theatrical Trailer (HD)

IN US THEATERS - March 14th, 2014 http://www.teenagefilm.com/ -- TEENAGE Dir. Matt Wolf Featuring Jena Malone, Ben Whishaw, Julia Hummer, Jessie Usher OFFICIAL SELECTION: Tribeca Film Festival 2013 OFFICIAL SELECTION: HotDocs Int'l Film Festival 2013 Teenagers didn't always exist. They had to be invented. As the cultural landscape around the world was thrown into turmoil during the industrial revolution, and with a chasm erupting between adults and youth, the concept of a new generation took shape. Whether in America, England, or Germany, whether party-crazed Flappers or hip Swing Kids, zealous Nazi Youth or frenzied Sub-Debs, it didn't matter - this was a new idea of youth. They were all "Teenagers." A hypnotic rumination on the genesis of youth culture from the end of the 19th century to the first half of the 20th, Matt Wolf's TEENAGE is a living collage of rare archival material, filmed portraits, and diary entries read by Jena Malone, Ben Whishaw, and others. Inspired by Jon Savage's book and set to a shimmering contemporary score by Bradford Cox (Deerhunter / Atlas Sound), TEENAGE is a mesmerizing trip into the past and a riveting look at the very idea of "coming-of-age." FOR MORE THEATERS AND INFORMATION: http://www.teenagefilm.com/


Real-Life Big Brother: Secret NSA Data Centres And Global Surveillance

Naked Citizens - World: How online and CCTV surveillance data is being used to arrest 'terror suspects'. For downloads and more information visit: http://www.journey.webbler.co.uk/?lid=65226&bid=2 Increasing numbers of 'terror suspects' are being arrested on the basis of online and CCTV surveillance data. Authorities claim they act in the public interest, but does this intense surveillance keep us safer? "I woke up to pounding on my door", says Andrej Holm, a sociologist from the Humboldt University. In what felt like a scene from a movie, he was taken from his Berlin home by armed men after a systematic monitoring of his academic research deemed him the probable leader of a militant group. After 30 days in solitary confinement, he was released without charges. Across Western Europe and the USA, surveillance of civilians has become a major business. With one camera for every 14 people in London and drones being used by police to track individuals, the threat of living in a Big Brother state is becoming a reality. At an annual conference of hackers, keynote speaker Jacob Appelbaum asserts, "to be free of suspicion is the most important right to be truly free". But with most people having a limited understanding of this world of cyber surveillance and how to protect ourselves, are our basic freedoms already being lost? ORF: Ref. - 5797 Journeyman Pictures is your independent source for the world's most powerful films, exploring the burning issues of today. We represent stories from the world's top producers, with brand new content coming in all the time. On our channel you'll find outstanding and controversial journalism covering any global subject you can imagine wanting to know about.


Personenkontrolle im Gefahrengebiet 6.1.2014

2 min längere Version dieser Dokumentation unter http://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=DYIloyFE4XU (+ Polizeipräsenz im Schanzenviertel + rechtliche Informationen)


How the Government Tracks You: NSA Surveillance

Don't just watch it, DO SOMETHING: http://TheNSAvideo.com The U.S. Government has turned the Internet into something it was never intended to be: a system for spying on us in our most private moments. Out of control government surveillance is a dangerous form of censorship. Don't be intimidated. Share this video. Narrated by Evangeline Lilly Brought to you by Fight for the Future and Demand Progress. Produced by Mata Wata -- http://matawata.com Executive Producer: Evangeline Lilly -- http://evangelinelilly.com Photos and Video from the October 15th Guerrilla Screening Debut in New York City: http://TheNSAVideo.com/#screening STOP WATCHING US RALLY AGAINST MASS SURVEILLANCE Sat, October 26th in Washington, DC http://Rally.StopWatching.us


Defcon 20 - Dan Tentler - Drinking from the caffeine firehose we know as shodan

My presentation at Defcon 20 on the wacky things I've found on the internet via shodan that are not computers, routers, switches or the 'typical' things you look for when keeping computer security in mind.


Trailer: Hello my name is - German Graffiti

English Version coming soon... Offizieller Trailer für den kommenden 60 Minuten Dokumentarfilm "Hello my name is - German Graffiti". Der Film zeigt einige der interessantesten und bekanntesten Akteure aus der deutschen Graffiti Szene und gibt dadurch authentische Einblicke in die dort vorhandene Vielfalt und Qualität. Jeder Part repräsentiert einen wichtigen Aspekt dieser Szene und hat sie auf seine eigene Weise beeinflusst oder geprägt. Gefördert mit Mitteln der hessischen Filmförderung. Koproduziert von Magna Mana Production Frankfurt. Mit Musik von Carl Crinx, Kollege Schnürschuh, Shuko und Premiumbeat.com Otis nachgesprochen von: Marco Döll aka Mädness MosesTaps gesprochen von: Maximillian und Karl Krings Tonmischung: Marco Grimm, Knall & Schall mehr videos von mir auf: www.vimeo.com/stefanpohl


Vortrag: "Gesetz und Drogen - Eine Bestandsaufnahme" - Teil 1: Einleitung und Meilensteine

Referent: Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Fachhochschule Frankfurt am Main Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Gesetz und Drogen" - Teil 2: Drogenpolitikprobleme & Folgen der Prohibition

Referent: Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Fachhochschule Frankfurt am Main Inhalt von Teil 2: Drogenprobleme oder Drogenpolitikprobleme? Repression und Hilfe existieren nicht friedlich nebeneinander Gesundheitliche Auswirkungen Kosten der Prohibition Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Gesetz und Drogen" - Teil 3: Kriminalisierung, Inhaftierung & Opferproduktion

Referent: Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Fachhochschule Frankfurt am Main Inhalt von Teil 3: Der Prozess der Kriminalisierung "Rauschgiftbekämpfung" - Zahlen und Daten Drogenabhängige in Gefängnissen Zum Scheitern von Kriminalisierung Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Gesetz und Drogen" - Teil 4: Konflikte - Harm Reduction & Was kommt nach dem Drogenkrieg?

Referent: Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Fachhochschule Frankfurt am Main Inhalt von Teil 4: Lücken beim Harm Reduction Abstinenzdogma kann tödlich wirken fehlende Drogennotfallprophylaxe Was heisst Regulierung? Was wird reguliert? Modelle der Drogenabgabe & Regulierungsbeispiele Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Strafverfolgung aus Sicht der Polizei" - Teil 1: Vorstellung & Aufgabenwahrnehmung

Referent: Hubert Wimber, Polizeipräsident Münster und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Polizeipräsidenten Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Strafverfolgung aus Sicht der Polizei" - Teil 2: Strafverfolgung & Drogenkriminalität

Referent: Hubert Wimber, Polizeipräsident Münster und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Polizeipräsidenten Teil 2: Ausmaß der drogenbezogenen Kriminalität und Strafverfolgung gegen Drogenkonsumenten sowie Bestandsaufnahme des "War on Drugs" Inhalt von Teil 2: Beschaffungskriminalität Organisierten Kriminalität Aufwand der Polizei Sicherstellungen erstauffällige Konsumenten harter Drogen Entwicklung der Fallzahlen Rauschgiftkriminalität Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Vortrag: "Strafverfolgung aus Sicht der Polizei" - Teil 3: Was wäre zu tun?

Referent: Hubert Wimber, Polizeipräsident Münster und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Polizeipräsidenten Inhalt von Teil 3: * Strafverfolgung im Umfeld von Drogenkonsumräumen * Leitlinien des Polizeipräsidiums Münster zum Umgang mit der Rauschgiftkriminalität * Kosten für Repression im Verhältnis zur Prävention * Vision: Staatlich organisierte Distribution und Kontrolle mit obligatorischer Suchtberatung! Fachtagung "Gesetz und Drogen" Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft der Bewährungshilfe Berlin. Urania, 12. Februar 2014 Aus dem Veranstaltungsflyer: ... die Bewährungshilfe ist im Spannungsfeld von Hilfe und Kontrolle tätig. In unserem Beruf befinden wir uns häufig in einem Zwiespalt, zu dem es viele Fragen und kontroverse Gedanken gibt. Ist das BtmG noch eine zeitgemäße Antwort auf Suchtprobleme? Therapie statt Strafe für Drogenabhängige - warum nicht für Alkoholabhängige? Schützt das Gesetz vor Drogenkonsum? Ist die Spritzenausgabe nicht schon die halbe Legalisierung? Ist das Gesetz Ursache der Drogenkriminalität? Ist der Kampf gegen die Drogen verloren? Immer mehr Stimmen fordern ein Umdenken: Legalisierung? Kontrollierte Abgabe? Die Veranstaltung will den Denkprozess aufgreifen und den inhaltlichen Diskurs suchen.


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK