LG Essen: Opfer einer Straftat als relative Person der Zeitgeschichte - Fernseh- und Internetberichterstattung kann ohne Zustimmung zulässig sein

von Marcus Beckmann
LG Essen
Urteil vom 05.06.2014
4 O 107/14

Das LG Essen hat entschieden, dass das Opfer einer Straftat eine relative Person der Zeitgeschichte im Sinne von § 23 Abs. 1 Nr. 1 KUG sein können. Eine Fernseh- und Internetberichterstattung kann auch bei Erkennbarkeit der Person ohne Zustimmung zulässig sein.

Aus den Entscheidungsgründen:

"Zwar ist der Kläger auf den Aufnahmen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK