Ein Kind namens Waldmeister

Das Recht der Eltern, ihrem Kind einen Namen zu geben, ist dadurch eingeschränkt, dass durch den gewählten Namen das Kind nicht der Gefahr der Lächerlichkeit preisgegeben werden darf.

So hat das Hanseatische Oberlandesgericht in Bremen in dem hier vorliegenden Fall entschieden und “Waldmeister” als nicht zulässigen Namen angesehen. Die Beschwerdeführer wollten ihrem Kind als dritten Vornamen den Namen “Waldmeister” geben. Der am 12.07.2010 in Bremen geborener Sohn sollte die Vornamen T. M. Waldmeister erhalten. Der Standesbeamte lehnte die Beurkundung des Namens ab mit dem Hinweis auf ein von ihm eingeholtes Gutachten der Universität Leipzig: Danach könne das Wort “Waldmeister” als Vorname nicht nachgewiesen werden könne. Das Wort “Meister” sei in der Schreibform “meistar” seit dem 8. Jahrhundert im deutschen Sprachraum für einen Baumeister, Künstler, Leiter, Lehrmeister und Lehrer bezeugt. Es erscheine nur in Familiennamen, die aus Berufsbezeichnungen entstanden seien. Zwar seien Blumen- und Pflanzenbezeichnungen heute vor allem als weibliche Vornamen gebräuchlich – wie etwa Jasmin, Rosa, Erika, und Lilia. Viele dieser Vornamen seien jedoch nicht als Pflanzennamen aufgekommen, sondern nur wegen ihrer Ähnlichkeit an Blumennamen angelehnt worden. Das Wort “Waldmeister” werde im deutschen Raum nicht als Vorname, sondern vor allem als Pflanzenbezeichnung und als Bestandteil für Getränke und Speiseeis assoziiert. Diese Assoziation eines Vornamens “Waldmeister” könne auf Grund seiner Herkunft und seiner allgemeinen Verwendung im Sprachgebrauch dazu führen, dass das Kind der Lächerlichkeit preisgegeben werde.

Dagegen argumentierten die Eltern, dass der Vorname “Waldmeister” nicht negativ konnotiert sei, sondern vor allem Naturverbundenheit impliziere. Vermeintliche Trendnamen wandelten nicht selten innerhalb einer Dekade zu einem regelrechten Stigma. Assoziationen änderten sich kontinuierlich und seien nicht vorhersehbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK