Wer hat angefangen?

von Gerfried Braune

Eine Frage, die gern von Lehrern gestellt wird, wenn sie zwei Schüler sich streiten sehen. Aber auch bei anderen Gelegenheiten wird gern die frage gestellt (und nicht von Lehrern), wer angefangen hat. Zur völligen Überraschung kommt dann von beiden Beteiligten die Antwort, dass der jeweils andere angefangen hat.

Die Frage ist genauso sinnlos und kaum zu klären, wie die bekannte Frage nach der Henne und dem Ei. Zu einem Streit gehören immer zumindest zwei Personen und es ist in der Regel nicht auszumachen, wer angefangen hat. Insoweit sei den Fragestellern das dritte Axiom der Kommunikation von Paul Watzlawick ans Herz gelegt. Jeder der Beteiligten interpunktiert die Kommunikation so, dass immer der andere die Ursache gesetzt hat und er selbst nur reagiert hat.

Selbst wenn sich diese Frage beantworten ließe: Was nützt die Antwort. Was nützt das Wissen darüber, wer den Streit angefangen hat ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK