Die Fahrradtour als geschlossener Verband nach der StVO

Grundsätzlich besteht das Recht, für mehr als 15 Radfahrer einen geschlossenen Verband zu bilden. Dieses Recht kann aus sachlichen Gründen – insbesondere aus Gründen der Verkehrssicherheit – eingeschränkt werden. Dabei bedarf es aber einer hinreichenden Begründung.

So die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover indem hier vorliegenden Eilverfahren, mit dem sich die Firma Quäldich.de GmbH gegen Auflagen bei der Durchführung einer Deutschland-Rundfahrt gewandt hat. Die Firma Quäldich.de GmbH veranstaltet im Zeitraum vom 05. bis 13. Juli 2014 eine gewerbliche Radtourenfahrt mit 180 Radrennfahrern mit Start in Goslar und Ziel in Karlsruhe (“6. quäldich.de-Deutschland-Rundfahrt”). Es ist beabsichtigt, dass die Teilnehmer von zwei Fahrzeugen begleitet (sog. Besenwagen und ein Werkstattwagen) und in 6 Gruppen zu 30 Radfahrern aufgeteilt werden, die jeweils einen geschlossenen Verband i. S. d. § 27 Abs. 1 Satz 2 StVO bilden, um zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren zu dürfen; die Gruppen sollen im Abstand von 5 Minuten starten. Mit Bescheid vom 24.06 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK