Musik-Parodien zur Fussball-WM – ein gefährliches Spiel für die Medien

von Karsten Gulden

Zurzeit vergeht kein Tag, an dem nicht mindestens ein bekannter Hit von Radiosendern und Fernsehanstalten aufgegriffen und umgetextet wird – passend zur Fussball-WM. Das ist in vielen Fällen lustig und in den meisten Fällen unzulässig, da die Urheberrechte und Verwertungsrechte an den Originalwerken verletzt werden.

Viele werden jetzt denken, dass es doch erlaubt sein muss, zu parodieren.

Parodien sind im rechtlichen Sinne als Bearbeitungen oder als Cover-Versionen anzusehen und bedürfen damit der Zustimmung des Urhebers. Will also ein Radiosender einen bekannten Hit mit den Stimmen der Nationalspieler parodieren, muss zuvor der Urheber oder der Verwerter des Liedes gefragt werden, ob er damit einverstanden ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK