Marode Brücken, Land auf, Land ab


Die Bundesregierung gab auf Kleine Anfragen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Auskunft zum Zustand der Eisenbahnbrücken in Deutschland. Danach sind zahlreiche Bücken so gravierend geschädigt, dass eine wirtschaftliche Instandsetzung nicht mehr möglich ist, ein Großteil hat umfangreiche Schäden.In Schleswig-Holstein sind 8 von 396 Eisenbahnbrücken so gravierend geschädigt, dass eine wirtschaftliche Instandsetzung nicht mehr möglich ist. Weitere 89 haben umfangreiche Schäden im Bauwerksteil. Eine Instandsetzung sei noch möglich, ihre Wirtschaftlichkeit müsse geprüft werden.

Nach Mitteilung der DB Netz AG haben im Land Niedersachsen 74 von 2.109 Eisenbahnbrücken so gravierende Schäden, dass eine wirtschaftliche Instandsetzung nicht mehr möglich ist. Weitere 462 Brücken haben danach umfangreiche Schäden im Bauwerksteil. Eine Instandsetzung sei noch möglich, die Wirtschaftlichkeit müsse jedoch noch geprüft werden, heißt es weiter.

Nach Mitteilung der DB Netz AG haben im Land Mecklenburg-Vorpommern 15 von 271 Eisenbahnbrücken so gravierende Schäden, dass eine wirtschaftliche Instandsetzung nicht mehr möglich ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK