LG Heidelberg: Wettbewerbswidriges Abwerben von Mitarbeitern bei XING

von Matthias Lederer

Das LG Heidelberg hat mit Urteil vom 23.05.2012, Az.: 1 S 58/11 entschieden, dass ein Unternehmer sich wettbewerbswidrig verhält, wenn er versucht Mitarbeiter eines Konkurrenzunternehmens durch herabsetzende Äußerungen über ihren jetzigen Arbeitgeber abzuwerben.

In dem konkreten Fall hat ein Mitarbeiter eines IT- Unternehmens über die Internet Plattform XING zwei Mitarbeiter eines anderen IT-Unternehmens kontaktiert. Dabei schrieb er Ihnen: „Sie wissen ja hoffentlich, in was für ein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK