Der Wirtschaftsanwalt trägt privat keinen Anzug

von Wolfram Schlosser

Das Tragen von Anzügen, Hemden, Hosen und Schuhen ist auch bei einem Rechtsanwalt der allgemeinen Lebensführung im Sinne des § 12 Nr. 1 EStG zuzurechnen, weil es auch dem menschlichen Bedürfnis nach Bekleidung Rechnung trägt und eine private Nutzungsmöglichkeit bei gelegentlichen besonderen privaten Anlässen, objektiv nicht ganz oder jedenfalls nicht nahezu ausgeschlossen werden kann.

So die Entscheidung des Finanzgerichts Hamburg im Fall eines Rechtsanwalts, der eben jene Kosten als Werbungskosten geltend gemacht hatte.

Der Kläger war seit 2011 angestellter Rechtsanwalt einer internationalen tätigen Wirtschaftsrechtssozietät.

In der Zeit von April bis Dezember 2011 erwarb der Kläger fünf Anzüge, zwölf Hemden, drei Hosen und zwei Paar Schuhe im Gesamtwert von 3.830,95 €.

In seiner Einkommensteuererklärung für 2011 machte er bei seinen Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit Werbungskosten u. a. für Berufskleidung in Höhe von 1.278 € geltend. Diesen Betrag hatte der Kläger unter Berücksichtigung von Anschaffungskosten in Höhe von 3.830,95 € und einer dreijährigen Nutzungsdauer ermittelt.

Das beklagte Finanzamt erkannte diesen Werbungskostenabzug nicht an.

Gegen den entsprechenden Einkommensteuerbescheid legte der Kläger erfolglos Einspruch ein und erhob gegen die Einspruchentscheidung Klage.

Im Rahmen der Klagebegründung führte insbesondere folgendes aus:

Er habe die Aufwendungen für die Business-Garderobe zwecks Erwerbung von Einnahmen getätigt. Sie seien in zeitlich engem Zusammenhang mit dem Beginn seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt im Anschluss an die Unterzeichnung des Anstellungsvertrages und der Aufnahme seiner Tätigkeit erfolgt. Diese Ausgaben seien durch seine Tätigkeit als Rechtsanwalt aufgrund der Erwartungen und Gepflogenheiten hinsichtlich des äußeren Erscheinungsbildes angestellter Rechtsanwälte in internationalen Anwaltssozietäten auch veranlasst gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK