Rezension Zivilrecht: Die Erbengemeinschaft

von Dr. Benjamin Krenberger

Rißmann, Die Erbengemeinschaft, 2. Auflage, Zerb 2014


Von RA Andreas Ihns, Fachanwalt für Familienrecht, Lübeck



Nach vier Jahren ist das von Stephan Rißmann herausgegebene Handbuch „Die Erbengemeinschaft“ nunmehr in 2. Auflage erschienen. Auf über 700 Seiten beleuchten insgesamt 13 Autoren, fast alle sind als Rechtsanwälte im Erbrecht tätig, die Erbengemeinschaft aus unterschiedlichen, rechtlichen Perspektiven. Herausgekommen ist ein überaus gelungenes Praxishandbuch, welches sich bei Weitem nicht nur auf die Darstellung der Regelungen des BGB beschränkt.


Begonnen wird mit einer kurzen, rechtsgeschichtlichen Einführung (§ 1). Die Erbengemeinschaft wird, ausgehend von der germanischen und fränkischen Zeit, durch die Jahrhunderte bis in die Gegenwart begleitet. Die geschilderten historischen Hintergründe fördern das Verständnis der teilweise sehr komplizierten Regelung des Erbrechts im BGB und sind mit 14 Buchseiten angemessen und ausgewogen. Das Verständnis für die soziologisch-psychologische Dynamik innerhalb der Erbengemeinschaft wird sodann durch den darauffolgenden § 2 geschärft. In loser Reihenfolge werden unterschiedliche Aspekte der Erbengemeinschaft, etwa zur Auseinandersetzung unter Geschwistern, dargestellt. Diese Ausführungen mögen das Verständnis der eigenen Mandanten und deren oftmals irrationalem Verhalten erleichtern. Abgeschlossen wird das mit „Einführung“ überschriebene Kapitel mit einer rechtsvergleichenden Betrachtung.


Die sich daran anschließenden Erläuterungen gliedern sich in einen Allgemeinen Teil und in einen Besonderen. Im „Allgemeinen Teil“ erörtern die Autoren Themen, die bei allen Erbengemeinschaften eine Rolle spielen: Die Rechten und Pflichten der Miterben untereinander und gegenüber Dritten, die Haftung und die Beendigung der Miterbengemeinschaft ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK