Entzug von Licht ist Mietmangel

Die Bedeutung von Licht für die menschliche Psyche ist nicht zu unterschätzen. Licht ist für das Wohlbefinden wichtig. Nicht umsonst werden in modernen Gebäuden immer größere Fenster verbaut.

Reduziert der Vermieter den Lichteinfall, z.B. durch bauliche Maßnahmen oder Austausch der Fenster, stellt dies einen Mietmangel dar. Der Mieter ist zur Mietminderung berechtigt. In einem vom Landgericht Berlin entschiedenen Fall um 3% pro betroffenem Fenster. Die Vermieterin hatte Fenster ausgetauscht. Diese ließen weniger Licht in die Wohnung als die vorherigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK