Einkünftequalifikation: Tätigkeit einer Krankenschwester als Clinical Research Associate

Eine examinierte Krankenschwester, die sich zur „Clinical Research Associate (CRA)“ fortgebildet hat und die in der klinischen Forschung tätig ist, erzielt freiberufliche Einkünfte (FG Münster 29.4.14, 2 K 3993/12 G).

Die Krankenschwester hatte sich laufend fortgebildet und war seit 2009 hauptberuflich als selbstständige CRA II tätig. Zusätzlich hatte sie 2009 einen nebenberuflichen Universitätslehrgang Clinical Research mit dem akademischen Grad eines Master of Science begonnen und 2012 abgeschlossen. Laut Beschreibung wird darin eine systematische wissenschaftliche Ausbildung für die klinische Forschung, vor allem im Zusammenhang von neuen pharmazeutischen bzw. medizintechnischen Produkten, angeboten.

Das FG stufte die Tätigkeit der Krankenschwester nicht als wissenschaftliche Tätigkeit ein, da sie erst im September 2009 den Universitätslehrgang begonnen hatte. Frühestens nach Abschluss des Studiums im Jahr 2012 könne angenommen werden, dass die Klägerin auf dem Gebiet „Clinical Research“ wissenschaftlich tätig geworden sei.

Jedoch hat die Krankenschwester nach Meinung des FG eine dem Katalogberuf des Krankengymnasten oder Heilpraktikers ähnliche Tätigkeit ausgeübt. Eine ähnliche Tätigkeit liegt vor, wenn sie in ihrer Gesamtheit dem Bild eines in § 18 EStG aufgeführten Katalogberufs in allen seinen Merkmalen vergleichbar ist (BFH 16.9.99 XI B 63/98) ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK