Rechtsanwalt Sebastian Wulf auf dem Weg ein richtiger Abmahnanwalt zu werden

von Jan Gerth

So nach und nach wird die Beauftragte für Mahnbescheide der Wittener Bottroper Firma Debcon GmbH die Kanzlei Jur-Law des Rechtsanwalts Sebastian Wulf aus Werl ein echter Abmahnanwalt. Jetzt liegen mir wieder Abmahnungen der Kanzlei Jur-Law des Rechtsanwalts Sebastian Wulf vor. Aktuell werden Abmahnungen im Auftrag der Firma a45 music GmbH, bisher u.a. von der Kanzlei Beak Law aus Hamburg vertreten, bezüglich angeblicher Urheberrechtsverstöße mittels Filesharing des Titels „The Black Pearl – Scotty " ausgesprochen.

Der Lizenzinhaber a45 music GmbH wirft dem Anschlussinhaber vor, das Lied „The Black Pearl – Scotty“ illegal in einer Internettauschbörse angeboten zu haben (sog. Filesharing).

Die Kanzlei Jur-Law des Rechtsanwalts Sebastian Wulf fordert für den Lizenzinhaber a45 music GmbH einen pauschalen Schadensersatz, inkl. der Ermittlungs - und Gerichtsgebühren, sowie der angeblich angefallenen Rechtsanwaltskosten in Höhe von 495,00 €.

Zusammengerechnet soll der Empfänger der Abmahnung einen Gesamtbetrag in Höhe von 495,00 € zahlen. Neben dem Schadensersatz fordert die Kanzlei Jur-Law des Rechtsanwalts Sebastian Wulf die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK