Dating Agreement – die Lizenz zum Fremdgehen

von Gerfried Braune

Man lernt täglich dazu! Auf seinem Blog berichtet der Anwalt und Mediator Daniel R. Burns aus Latham, N.Y., hier von Paaren, die sich zur Trennung und Scheidung entschlossen haben. Um schnellstmöglich wieder eine(n) neue(n) Partner(in) zu finden und frei zu sein für Treffen mit dem anderen Geschlecht, vereinbaren Sie dann mit oder vor einer Trennungs- bzw. Scheidungsvereinbarung ein Dating-Agreement. Darin wird dann festgehalten, wie man mit Treffen des Partners mit dem anderen Geschlecht umgehen will.

Eine solche Vereinbarung könnte dann folgende Punkte enthalten:

  • Beide Parteien dürfen soziale oder sexuelle Kontakte mit anderen ohne Kenntnis des anderen haben.
  • Beide Parteien sind sich einig, dass sie Verabredungen oder neue Beziehungen nicht mit dem anderen diskutieren werden.
  • Beide sind sich darin einig, dass sie weder nach Verabredungen des anderen fragen noch die eigenen freiwillig dem anderen mitteilen ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK