Falschbeschuldigung bei Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch

Fachartikel aus dem Bereich Strafrecht und Justizvollzug - 10.06.2014 - 3.101 mal gelesen, 8 mal kommentiert.

Falschanzeigen bei Vergewaltigung und Missbrauch nehmen stetig zu mit dramatischen Konsequenzen für den Beschuldigten. Der Artikel soll Rat und Hilfe für Opfer falscher Verdächtigung bei Sexualdelikten geben;

Falschbezichtigungen wegen sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung sind zwar kein neues Phänomen, nehmen aber stetig zu. Das Bayrische Landeskriminalamt zitiert in einer Untersuchung zu Vergewaltigung und sexuelle Nötigung dass deutlich mehr als die Hälfte der angezeigten Sexualstraftaten vorgetäuscht werden.

Denn egal ob es zu einer Verfahrenseinstellung wegen offensichtlicher Falschheit oder aber zu einem Freispruch nach einem langwierigen Gerichtsverfahren kommt, die Existenz, das Privatleben und die Familie des Betroffenen stehen nach solchen Vorwürfen nicht selten vor dem Ruin, bei einer Verurteilung eines Unschuldigen den aufgrund der hohen Strafen bei Sexualdelikten langjährige Haft droht ganz zu schweigen.

Keine Beweise nötig, Aussage des „Opfers" reicht für Verurteilung völlig aus:

Gleichwohl Sexualstraftaten wie Vergewaltigung oder Missbrauch so hohe Strafen zur Folge haben (bis zu 15 Jahre!) und man daher meinen könnte, dass ähnlich den Tötungsdelikten die ja ähnlich hohe Freiheitsstrafen zur Folge haben daher genau so aufwendig recherchiert und ausgewertet werden müssten, reicht in Sexualverfahren eine einzige bloße Aussage des vermeintlichen Opfers. Dies liegt daran, das zum einen Sexualstraftaten sog. heimliche Delikte sind, also selten Zeugen anwesend sind und sich Beweismittel wie DNA-Spuren oder Handyauswertungen plausibel erklären lassen, zum anderen, dass es für die richterliche Überzeugungsbildung völlig ausreicht, wenn ein Zeuge, also das Opfer, glaubhaft von einer Tat berichten kann ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK