Soll ich jetzt das Bußgeld für den Mandanten zahlen?

von Carl Christian Müller

Mein Mandant hatte in einer Verkehrssache einen Bußgeldbescheid erhalten, wonach er incl. Gebühren 113,50 € an die Bußgeldstelle zahlen sollte und sich zudem einen Punkt im Fahreignungsregister eingefangen hätte. Gerade der Punkt war für meinen Mandanten, einen Berufskraftfahrer, ausgesprochen unangenehm.

Auftragsgemäß habe ich Einspruch eingelegt, Akteneinsicht beantragt und auf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK