Sicherungsverwahrung für Peter B. vom Tisch, Verteidigung wittert falsches Spiel

von Philipp Marquort

Dieser Artikel wurde von kiel211.de geschrieben und ist dort entsprechend veröffentlicht. Der Abdruck erfolgt hier mit entsprechender Genehmigung.

Mit dem überraschenden Rückzug des für die Beurteilung der Allgemeingefährlichkeit des angeklagten Ex-Nazi-Funktionär und heutigen “Bandido” Peter B. bestellten Sachverständigen ist am Donnerstag dem 4. November 2010 der Prozess um die Messerstiche auf zwei Mitglieder des “Red Devils MC North End” aus Alveslohe und den anschließenden mutmaßlichen “Kuttenraub” im Schnellrestaurant „Subway“ am Großflecken der Stadt Neumünster vor dem Landgericht Kiel mit dem dritten Verhandlungstag fortgesetzt worden. Drei Mitglieder des mittlerweile verbotenen “Bandidos MC Probationary Chapters Neumünster” und der Präsident des Unterstützerclubs “Contras Neumünster” sind wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes angeklagt. Sie sollen an dem Überfall am Abend des 13. Januar 2010 mit weiteren, gesondert verfolgten Personen täterschaftlich beteiligt gewesen sein.

[Eine Übersicht aller bisher dokumentierten Verhandlungstage unter http://Kiel211.de/Bandidos ]

Sachverständiger nicht in der Lage aussagekräftiges Gutachten zu erstatten

Der Psychiater hatte zu Beginn seiner Ausführungen erklärt, dass er nicht in der Lage sei, ein Gutachten im eigentlichen Sinn zu der Frage zu erstatten, ob der Angeklagte Peter B. nach den Vorschriften der §§66 StGB über die Sicherungsverwahrung ein sog. Hangtäter und damit für die Allgemeinheit gefährlich sei. Da der Angeklagte einer Exploration nicht eingewilligt habe, wäre er gezwungen, auf Grundlage der Aktenlage zu einer Bewertung zu kommen. Die habe außer den zwischen 1990 und 2010 aktenkundig gewordenen Straffälligkeiten u.a. im Bereich der Beleidigungsdelikte, des Land- und Hausfriedensbruchs und der Waffendelikte nur wenig zur privaten Entwicklung des Mannes aufgezeigt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK