Wettbewerbsrecht – OLG Koblenz vom 4.6.2014 (9 U 1924/13) Werbung für Reise muss Gesamtpreis enthalten

von Kai Jüdemann

Werbung gegenüber Verbrauchern hat den Gesamtpreis zu enthalten. Dies gilt auch für die Werbung für eine Mittelmeer Kreuzfahrt. Zu dem zu nennenden Endpreis gehören auch Entgelte für Leistungen Dritter an Bord, die von dem Reisenden zwangsläufig in Anspruch genommen werden. Hierzu gehört auch das anfallende Serviceentgelt. Dies hat aktuelle das OLG Köblenz entschieden.

Durch die Werbeanzeige warb der Reiseveranstalter gegenüber Letztverbrauchern unter Angabe von ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK