Vorsicht beim unbezahlten Praktikum – Supermarkt muss Praktikantin über 17.000 € nachzahlen.

Die Vereinbarung scheint zunächst für beide Seiten von Vorteil zu sein: Eine junge Frau, die Schwierigkeiten hat einen Ausbildungsplatz zu finden, vereinbart mit einem Arbeitgeber ein sogenanntes Schnupperpraktikum. Sollte sich während des Praktikums herausstellen, dass eine Zusammenarbeit für beide Seiten gut funktioniert, soll im Anschluss an das Praktikum eine Ausbildungsstelle angeboten werden. Die potentielle Auszubildende kann herausfinden, ob die Ausbildung etwas für sie ist und der Arbeitgeber kann ohne Kosten herausfinden, ob er ein Ausbildungsverhältnis eingehen möchte. Eigentlich eine Win-Win-Situation.

Soweit ist ein unbezahltes Praktikum rechtlich auch nicht problematisch.

Rechtlich problematisch ist aber der Fall, den das Arbeitsgericht Bochum (Aktenzeichen 2 Ca 1482/13) im März dieses Jahres zu entscheiden hatte:

Eine 19-Jährige vereinbarte ein unbezahltes Praktikum mit einem Rewe-Markt in Bochum. Auch dieses Praktikum wurde als Schnupperpraktikum bezeichnet und sollte bei gutem Verlauf in ein Ausbildungsverhältnis übergehen. Mit dem Argument, eine Lehrstelle stünde in Aussicht, wurde der Praktikumsvertrag, der ursprünglich über einen Monat gehen sollte, mehrfach verlängert. Nach vier Monaten, am 06.03.2013, schlossen die Parteien tatsächlich einen Ausbildungsvertrag, Beginn: 01.09.2013. Bis dahin sollte weiterhin unentgeltlich gearbeitet werden.
Nach insgesamt 8 Monaten unentgeltlichen Praktikums, ersuchte die Dauerpraktikantin einen Rechtsanwalt um Rat und ließ Klage auf Zahlung des ortsüblichen Lohnes von 10 €/h einreichen. Mittlerweile war sie 1.728 Stunden unentgeltlich in der Bochumer Rewe-Filiale tätig. Das Gericht gab der Klage statt und verurteilte den Arbeitgeber zur Zahlung von 17.280 €.

Entscheidend war aus Sicht des Gerichts, dass sich die Tätigkeit der Praktikantin in keiner Weise von einer bezahlten Angestellten unterscheid ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK