Microsoft: keine Durchforstung von Dokumenten etc. für zielgerichtete Werbung

von Axel Spies

Microsoft hat mit Wirkung zum 31.07. einige Änderungen seiner Datenschutzregeln in seinen Service Agreements verkündet. Die Änderungen betreffen u.a die gezielte Zusendung von Werbung: „We are now explicitly stating what we've said in past, that we don't use people's documents, photos or other personal files or what they say in email, chat, video calls or voice mail to target advertising to them." Microsoft wurde im vergangenen Jahr vorgeworfen, Emails zu durchforsten, um den Parteien gezielt Werbung zusenden zu können ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK