Gravity Abmahnung Waldorf Frommer für Warner Bros. Entertainment GmbH wg. Urheberrechtsverletzung

Meine Mandanten legen mir eine aktuelle Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Rechteinhaber Warner Bros. Entertainment GmbH, Humboldtstr. 62, 22083 Hamburg vor. Geltend gemacht werden Unterlassungs-, Auskunfts-, Schadensersatz-und Aufwendungsersatzansprüche aufgrund von Rechtsverletzungen im Internet an dem Werk Gravity (Film).

Das Schreiben gleicht den mir bereits bekannten Anspruchsschreiben dieser Kanzlei. Zunächst wird auf Basis der so genannten Täter-Haftung argumentiert und angegeben, wenn vom Anschlussinhaber geltend gemacht werden wolle, eine andere Person habe die Rechtsverletzung begangen, müsse begründet vorgetragen werden, wer als Täter in Betracht käme und insoweit wurde den Anschlussinhaber eine sekundäre Darlegungslast und damit auch eine Nachforschungspflicht treffen.

Zwar steht sicherlich die sekundäre Darlegungslast, jedoch meiner Auffassung nach nicht in der behaupteten Intensität und Tiefe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK