FAREDS – 4 Wochen nach der Abmahnung kam die einstweilige Verfügung

von Tobias Röttger

Es ist immer wieder zu lesen, dass wenn man nichts gemacht hat, auch nicht auf eine Abmahnung reagieren soll. Das ist nicht ganz richtig. Gar keine Reaktion kann teuer werden, selbst wenn man weder als Täter noch als Störer für die behauptete Urheberrechtsverletzung haftet.

Abmahnung FAREDS – keine Reaktion und einstweilige Verfügung erhalten

Erhält der abgemahnte Anschlussinhaber für eine angeblich über seinen Internetanschluss begangene Urheberrechtsverletzung eine Abmahnung und reagiert nicht, folgt in den meisten Fällen ein Erinnerungsschreiben seitens der abmahnenden Kanzlei. Nicht im vorliegenden Fall. Die Kanzlei FAREDS hatte für den Rechteinhaber Dalla Buyers Club LLC die illegale Verbreitung des oskarprämierten Film „Dallas Buyers Club“ abgemahnt. Nachdem der Abgemahnte überhaupt nicht reagierte – er versicherte uns glaubhaft, dass er gar nicht die Abmahnung erhalten hatte – wurde vier Wochen später eine einstweilige Verfügung erlassen.

Das zeigt, dass man die kurzen Fristen der Abmahnkanzleien durchaus ernst nehmen sollte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK