Abmahnung der Werfo Ltd durch RA Christoph Dittrich wegen veralteter Widerrufsbelehrung!

von RAin Lachenmann

Und schon die nächste Abmahnung wegen der VRRL: Abmahnung der Werfo Ltd durch RA Christoph Dittrich wegen veralteter Widerrufsbelehrung! Die Abmahnung ist nicht so schlecht gemacht wie die andere mir vorliegende, aber auch hier Datum der Abmahnung: 13.6.2014, also der Tag des offiziellen in-Kraft-tretens der VRRL!

Erfolgsaussichten gegen die Abmahnung der Werfo Ltd durch RA Christoph Dittrich wegen veralteter Widerrufsbelehrung:

Die Abgemahnten sollen sich verpflichten, es zu unterlassen, eine fehlerhafte, weil veraltete, Widerufsbelehrung zu verwenden. Seit dem 13.6.2014 ist die VRRL in Kraft getreten und es muss die neue Widerrufsbelehrung verwendet werden, zudem gelten neue Widerrufsrechte (z.B. für digitale Inhalte).

Bei den Abmahnungen der Werfo Ltd. durch RA Christoph Dittrich, ist es gut möglich, dass Rechtsmissbrauch vorliegt, wenn am Tag des Inkraftretens ohne Umsetzungsfrist eine Abmahnung ausgesprochen wird. Den Unternehmen ist auch so eine gewisse Chance zur Umsetzung zu geben, was über ein „Umschalten eines Schalters“ nur schwer möglich ist. Dabei ist zu prüfen, ob auch die Abgabe einer Unterlassungserklärung verweigert werden kann oder eine solche abgegeben werden sollte und nur die Zahlungspflichten bestritten werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK