Benachteiligung einer Stellenbewerberin wegen ihres Übergewichts?

Eine Stellenbewerberin klagt auf mindestens 30.000 Euro Entschädigung, da sie ihrer Auffassung wegen vermeintlichen Übergewichts und damit wegen einer angenommenen Behinderung im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) benachteiligt worden sei. Der Sachverhalt

Die beklagte stellvertretende Vorsitzende eines gemeinnützigen Vereins und ein weiteres Vorstandsmitglied führten mit der Bewerberin ein Vorstellungsgespräch. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele im Rahmen der Gesundheitsförderung. Nach dem ersten Vorstellungsgespräch wurde mit der Bewerberin ein weiteres Gespräch vereinbart.

Bewerberin sei mit ihrem Übergewicht kein vorzeigbares Beispiel Vor dem geplanten weiteren Vorstellungsgespräch schrieb eine der Beklagten die Bewerberin an und fragte sie, was dazu geführt habe, dass sie kein Normalgewicht habe. Es gehe auch darum, dass die Bewerberin bei Mitgliederversammlungen anwesend sein müsse und dass vielen Mitgliedern immer wieder gesagt werden müsse, dass sie das Thema Übergewicht ausschalten müssten (...). In ihrem jetzigen Zustand wäre die Bewerberin natürlich kein vorzeigbares Beispiel und würde die Empfehlungen des Vereins für Ernährung und Sport konterkarieren. Zu dem vereinbarten zweiten Vorstellungsgespräch erschien die Bewerberin nicht. Bewerberin sieht sich im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes benachteiligt Die klagende Bewerberin behauptet, eine der Beklagten habe ihrem Ehemann gegenüber deutlich gemacht, sie brauche zu dem zweiten Vorstellungsgespräch nicht zu erscheinen, wenn sie die Gründe für ihr Übergewicht nicht nennen wolle. Sie meint, als Entschädigung sei ein Jahresgehalt, mindestens aber 30.000,00 € zu zahlen, da sie laut ihrer Auffassung als Stellenbewerberin wegen vermeintlichen Übergewichts und damit wegen einer angenommenen Behinderung im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) benachteiligt worden sei ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK