Debcon kann es nicht lassen - Jetzt muss ich den Kollegen Wulf schon wieder anschreiben

von Jan Gerth
Ich hatte es ja schon hier kurz erwähnt. Die jetzt in Bottrop beheimatete Debcon GmbH schreibt nach jedem Widerspruch gegen einen von Rechtsanwalt Sebastian Wulf beantragten Mahnbescheid einen netten Brief mit folgendem Inhalt:




Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

in der vorbezeichneten Angelegenheit nehmen wir Bezug auf das zwischenzeitlich gegen Ihre Mandantschaft eingeleitete Mahnverfahren. In Absprache und mit ausdrücklichem Einverständnis von Herrn Rechtsanwalt Wulf wenden wir uns, auch aus Kostengründen, direkt an Sie ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK