Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gebäuden

von Jörg Schaller

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte über die Auftteilung des Vorsteuerabzugs bei einem gemischt genutzten Gebäude (Wohnen/Arbeit) zu entscheiden Bei Herstellungs- oder Instandhaltungskosten darf der Eigentümer nur bezüglich des gewerblich/freiberuflich (mit Vorsteuerabzugsberechtigung) genutzten Teils einen Vorsteuerabzug geltend machen. Streitig ist dabei immer wieder, wie dieser Teil zu berechnen ist. Prinzipiell sind für die Aufteilung dabei 2 Möglichkeiten denkbar, nach Fläche oder nach Umsatz. In nunmehr gefestigter Rechtsprechung lässt der BFH in seinem Urteil vom 7.5.2014,- V R 1/10 -zunächst grundsätzlich den Flächenschlüssel zur Anwendung kommen.

Leitsätze

1. Bei der Errichtung eines gemischt genutzten Gebäudes richtet sich die Vorsteueraufteilung im Regelfall nach dem objektbezogenen Flächenschlüssel.

2. Vorsteuerbeträge sind aber dann nach dem (objektbezogenen) Umsatzschlüssel aufzuteilen, wenn erhebliche Unterschiede in der Ausstattung der verschiedenen Zwecken dienenden Räume bestehen.

Tatbestand

1

I. Streitig ist, ob die Vorsteuern auf Eingangsleistungen zur Herstellung eines gemischt genutzten Gebäudes im Streitjahr (2004) nach dem Verhältnis der Ausgangsumsätze aufgeteilt werden konnten.

2

Die Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin) ist eine vermögensverwaltende Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Sie errichtete von 2002 bis 2004 ein gemischt genutztes Gebäude. Das Erdgeschoss vermietete sie plangemäß umsatzsteuerpflichtig an Betreiber eines Coffeeshops, Kioskes und Döner-Imbisses, das Obergeschoss umsatzsteuerfrei an private Mieter. Die auf die Herstellungskosten entfallenden und nicht direkt zuzuordnenden Vorsteuerbeträge des Streitjahres teilte sie --ebenso wie in den Vorjahren-- nach einem sog. Umsatzschlüssel auf. Im Streitjahr betrugen die Vorsteuerbeträge aus den Herstellungskosten (Baukosten des Gebäudes) insgesamt 82.075,79 EUR ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK