Digitalisierung von Büchern beschäftigt Gerichte in der EU und den USA

von Jan Linxweiler

Digitalisierung von Büchern beschäftigt Gerichte in der EU und den USA

Sie erfreuen sich einer zweifelhaften Beliebtheit: Bibliotheken. Als Student kommt man nicht umher, sich früher oder später in einen der stickigen, meist staubigen Räume zu setzen und dicke, alte Bücher zu wälzen. Aber ist dem wirklich so? Die Bibliotheken-Landschaft hat sich stark verändert: Zum einen werden die Gebäude, Ausstattungen und Einrichtungen der universitätseigen Bibliotheken und zum anderen werden auch die dort zugänglichen Medien zumeist immer moderner. Im Hinblick auf letztere ist wohl eher zu sagen, dass sie immer digitaler werden.

Doch geht die Digitalisierung der Bibliotheksbestände mit urheberrechtlichen Bedenken einher. So wird gerade vor dem Europäischen Gerichtshof in der Rechtssache C-117/13 zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Eugen Ulmer KG, einem Verlagshaus, verhandelt, ob eine solche Digitalisierung zulässig ist. Im Rahmen des Verfahrens hat Generalanwalt Niilo Jääskinen dazu einen aussagekräftigen Schlussantrag präsentiert.

In den USA wurde gerade heute ein Urteil in einem New Yorker Berufungsverfahren gefällt. In diesem Verfahren hatte die Authors Guild, eine Vereinigung, die die Interessen der Autoren vertritt, gegen die Google Buchdigitalisierung geklagt.

Urheberrecht und verwandte Schutzrechte in der Informationsgesellschaft – Richtlinie 2001/29/EG

Betrachten wir zunächst das Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof. Grundlage des Schlussantrages des Generalanwalts Jääskinen ist die Richtlinie 2001/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Mai 2001 zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft. Der wesentliche Regelungsgehalt dieser Richtlinie umfasst das Vervielfältigungsrecht (Art. 2), das Wiedergaberecht (Art. 3) und das Verbreitungsrecht (Art.4) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK