Verwaltung: Zusätzliches häusliches Arbeitszimmer kann abzugsfähig sein

von Anne Kathrin Keller

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Arbeitnehmer, die neben einem Pool-Arbeitsplatz beim Arbeitgeber auch über ein häusliches Arbeitszimmer verfügen, dieses unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen können. Gleiches gelte auch für Telearbeitsplätze. Ein beim Finanzamt beschäftigter Großbetriebsprüfer hatte an seiner Dienststelle keinen festen Arbeitsplatz, sondern teilte sich mit weiteren sieben Großbetriebsprüfern drei Arbeitsplätze.

Das Finanzamt erkannte Aufwendungen für sein häusliches Arbeitszimmer nicht an, da ein Großbetriebsprüfer seinen Arbeitsplatz an der Dienststelle nicht tagtäglich aufsuchen müsse und der Poolarbeitsplatz deshalb ausreichend sei. Der BFH sah dies anders (Az.: VI R 37/13) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK