Interview: Schiedsverfahren im Kostenspiegel

Florian Haugeneder im Interview

Redaktion: Schiedsverfahren sind effizienter, stimmt das wirklich?
Florian Haugeneder: Schiedsverfahren haben im Durchschnitt eine kürzere Verfahrensdauer als staatliche Gerichtsverfahren. Es kommt natürlich auf die Effizienz der Verfahrensführung an. Schiedsverfahren sind nicht zu verwechseln mit Mediation, es handelt sich um ein streitiges, formales Verfahren, aber es ist flexibler. Bei einfachen Sachverhalten kann man die Fristen im Verfahren, wie z.B. Fristen für Schriftsätze, besonders kurz gestalten. Wenn das Verfahren sehr komplex ist dauert es natürlich etwas länger.

Wie lange kann ein Schiedsverfahren dauern?
Die durchschnittliche Verfahrensdauer liegt bei etwa 8 – 14 Monaten bei einfacheren Verfahren. Bei sehr komplexen Verfahren sind auch 2 Jahre und länger möglich.

Eine entscheidende Frage betrifft die Kosten. Kann man diese vor einem Schiedsverfahren abschätzen?
Bei institutionellen Schiedsverfahren kann man kann die Kosten der Schiedsinstitution und der Schiedsrichter sehr gut abschätzen, da die meisten Institutionen ihre Kosten und die Kosten der Schiedsrichter an Hand einer Kostentabelle berechnen. Dort findet man in der Regel einen Minimum – und einen Maximum Wert; diese Kosten sind daher für die Parteien sehr transparent. Die meisten Schiedsinstitutionen bieten auf ihrer Homepage einen Kostenrechner an, mit dem die voraussichtlichen Kosten abhängig vom Streitwert und der Anzahl der Schiedsrichter berechnet werden können. Tendenziell ist es so, dass Schiedsverfahren im Vergleich mit Gerichtsverfahren umso günstiger werden, je höher der Streitwert ist, die Kosten bei einem höherem Streitwert also weniger stark steigen, während sich Gerichtskosten in Österreich linear mit dem Streitwert erhöhen.

Können Sie da ein Beispiel nennen?
Ja, ganz extrem ist es z.B. bei einem durchaus realen Streitwert von 100 Mio ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK