Sexueller Missbrauch - Eine Information zu Voraussetzungen, Strafbarkeit, Strafe

Sexueller Missbrauch bezeichnet sexuelle Handlungen an Minderjährigen oder an erwachsenen, widerstandsunfähigen Personen. Nachfolgend ein Beitrag zu Voraussetzungen, Strafbarkeit, Strafe und weitere wichtige Informationen zum sexuellen Missbrauch.

Sexueller Missbrauch bezeichnet sexuelle Handlungen an Minderjährigen oder an erwachsenen, widerstandsunfähigen Personen (z. B. Kranke, Behinderte, Hilfsbedürftige, Gefangene). Auch bei speziellen Behandlungs- und Betreuungsverhältnisse, werden sexuelle Kontakte als Missbrauch unter Strafe gestellt. Sexueller Missbrauch wird in Deutschland als schwerwiegendes Verbrechen angesehen mit einer regelmäßigen Strafandrohung von bis zu 15 Jahren Freiheitsstrafe.

Sexuelle Missbrauchshandlungen sind in zweierlei Weise strafbar: Zum einen kann eine Handlung ohne den Willen des Opfers vorgenommen werden, zum anderen kann eine Handlung scheinbar einvernehmlich vorgenommen werden, wobei der Täter jedoch dieses scheinbare Einvernehmen unter Ausnutzung der fehlenden Einwilligungskompetenz des Opfers oder einer besonderen Beziehung zu seinem Opfer herbeiführt. Handlungen gegen den Willen des Opfers unterliegen regelmäßig der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung

Handlungen ohne den Willen des Opfers

Das Handeln ohne den Willen des Opfers unter Ausnutzen dessen sog. Widerstandsunfähigkeit, also wenn das Opfer beispielsweise schläft, stark alkoholisiert, bewusstlos oder geistig behindert ist, ist als sexueller Missbrauch Widerstandsunfähiger strafbar.

Handlungen unter Ausnutzung mangelnder Einwilligungsfähigkeit

Zu den (vermeintlich) einvernehmlichen sexuellen Missbrauchstaten gehören die Delikte, in denen das Opfer wegen jugendlichen Alters nicht in der Lage ist, die Bedeutung einer Einwilligung in die Vornahme sexueller Handlungen zu erfassen und danach zu handeln ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK