Keine Pflicht zur Mitwirkung an einem familienrechtlichen Gutachten

von Michael Langhans

Auf diese alte Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichts z.B. in 1 BvR 2222/01 und 1 BvR 683/09 sei aus aktuellem Anlass hier hingewiesen:

In familienrechtlichen Streitigkeiten, oft um Umgang und Sorgerecht, muss das Familiengericht oftmals überprüfen, welcher Elternteil sich denn um das Kind kümmern kann. Im Verfahren nach dem FamFG gilt insoweit ein Amtsermittlungsgrundsatz. Die Frage, ob Maßnahmen und Einschränkungen der Sorge und des Umgangs möglich sin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK