Betriebskostenabrechnung: Ausnahmen bestätigen die Regel

von Gregor Zillich

BGH, Urteil vom 02.04.2014, VIII ZR 201/13; Landgericht Köln, Urteil vom 21.06.2013, 10 S 1/13; Amtsgericht Köln, Urteil vom 23.11.2012, 221 C 107/12.

Der Bundesgerichtshof hat wiederum zur formellen Wirksamkeit einer Betriebskostenabrechnung Stellung genommen. Insgesamt sind die formellen Anforderungen vom Bundesgerichtshof in einer Reihe von Entscheidungen immer weiter konkretisiert worden, sie sind bei weitem nicht mehr so hoch, wie noch vor wenigen Jahren.

Grundsätzlich: Eine Betriebskostenabrechnung ist formell wirksam, wenn in ihr die Einnahmen und Ausgaben geordnet enthalten sind und folgende Voraussetzungen vorliegen:

eine Zusammenstellung der Gesamtkosten für jede Betriebskostenart die Angaben und Erläuterungen der zugrundeliegenden Verteilerschlüssel die Berechnung der Anteile des Mieters ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK