Alternative zur Gesellschaftsgründung in der Türkei: Eröffnung eines Verbindungsbüros

Manche Unternehmen suchen eine Möglichkeit, in der Türkei präsent zu sein, ohne gleich den Aufwand für den Unterhalt einer Gesellschaft in der Türkei betreiben zu wollen. Auf der anderen Seite soll es aber schon eine eigene Präsenz sein, so dass auch der Einsatz von Handelsvertretern nicht gewünscht wird. Eine schlanke Alternative zur Gesellschaftsgründung und für einen ersten Einstieg könnte zunächst die Gründung eines sog. Verbindungsbüros, auch „Liaison Office“, auf Türkisch „İrtibat Ofisi” genannt, sein. Dadurch hat man eine eigene , verhältnismäßig einfach zu handhabende offizielle Präsenz in der Türkei, ohne die gesamten Verpflichtungen, die mit einer eigenen Gesellschaft in der Türkei einhergehen.

A. Informationen zu Verbindungsbüros

I. Zugelassene Tätigkeiten

Die Verbindungsbüros dürfen nur Tätigkeiten in Bezug auf Kommunikation, Kontaktpflege und Marktrecherche ausüben, womit dem ausländischen Mutterunternehmen soziale, kulturelle und wirtschaftliche Information über den Markt in der Türkei übermittelt werden können. Wichtigster Punkt ist, dass mit dem Verbindungsbüro keine Handelsgeschäfte betrieben werden dürfen.

Die Kosten eines solchen Büros müssen dabei aus dem Ausland mit Devisen gedeckt werden, einen eigenen Beitrag zum Umsatz der Muttergesellschaft im Ausland darf das Verbindungsbüro nicht leisten. Insofern ist das Tätigkeitsgebiet beschränkt auf die Repräsentanz vor Ort, die Vorhaltung eines Ansprechpartners, den Empfang von Kunden und weitere Maßnahmen zur Kundenbindung.

Falls gewerbliche Tätigkeiten durchgeführt werden, hat dies die Steuerpflichtigkeit der Einheit in der Türkei zur Folge. Falls dies gewünscht wird, kann das Verbindungsbüro jedoch in eine Niederlassung umgewandelt werden. Eine weitere Möglichkeit wäre es, das Verbindungsbüro zu schließen und stattdessen eine Gesellschaft zu gründen.

II ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK