Rezension Zivilrecht: NotarFormulare Bauträgerrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Schulz, NotarFormulare Bauträgerrecht, 1. Auflage, Notarverlag 2014


Von RA, FA für Verkehrsrecht Sebastian Gutt, Helmstedt



In diesem Jahr ist es soweit, meine Vorbereitung auf die notarielle Fachprüfung beginnt. "Früh übt sich", habe ich mir gedacht und mir vorliegendes Werk von Schulzbestellt, welches neu beim NotarVerlag erscheint. Der Autor ist Notar in Heilbronn.


Da ich bereits Notarvertretungen hinter mir habe, darunter auch einige Bauträgerverträge, bin ich nicht gänzlich unbedarft an das Werk herangegangen, wenngleich die Verträge selbstverständlich vom Notar vorbereitet waren, meine Tätigkeit sich folglich auf das Vorlesen und Erläutern während der Beurkundung beschränkt hat. Gleichwohl war ich gespannt, ob ich gegebenenfalls in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Prüfung auf dieses neue Werk zurückgreifen kann.


Schulz versteht sein Werk nicht als Ersatz für die bereits schon auf dem Markt etablierten Fachbücher; es soll ergänzend eine Hilfe bei der Vertragsgestaltung und -formulierung der häufigsten Fallgestaltungen bieten. Der Autor weist zudem darauf hin, dass auch nicht alle Facetten das Bauträgerrechts erfasst sind. Annähernd 400 Seiten sind dann aber doch zusammen gekommen. Zusätzlich ist eine CD-ROM beigefügt. Auf dieser sind sämtliche abgedruckten Formulare als Datei gespeichert. Eine ungemeine Arbeitserleichterung für den Notar und seine Mitarbeiter, kann er doch so bequem die für ihn relevanten Formulierungen in sein Muster einarbeiten. Benutzerhinweise zu der CD-ROM finden sich ab S. 381 wieder.


Bereits durch einen Blick ins Inhaltsverzeichnis erschließt sich dem Leser das Konzept des Autors: Jedes Kapitel beginnt mit einem Muster/Formulierungsbeispiel, im Anschluss folgen die Erläuterungen hierzu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK