Berufsverbot, § 70 StGB

von Jesko Baumhöfener

Wer sich in der Vergangenheit an Kindern eines bestimmten Geschlechts vergangen hat, darf weiterhin als Lehrer tätig sein, wenn er nur Kinder des anderen Geschlechts unterrichtet. Dies geht aus einem Beschluss des 3. Strafsenats des BGH vom 21.01.2014 vor, Az.:3 StR 388/13.

Nach der Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren wegen des Missbrauchs von minderjährigen Mädchen in sechzehn Fällen wurde einem Mann, der als Nachhilfelehrer tätig war, vom Landgericht Düsseldorf ein Berufsverbot nach § 70 Abs. 1 StGB für die Unterrichtung von Kindern unter 18 Jahren ausgesprochen. Diese Berufsbeschränkung ist nach Ansicht des Bundesgerichtshofs jedoch zu weitgehend und damit unzulässig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK